Generation Rabenmutter

Warum viele berufstätige Mütter auch heute noch mit Vorurteilen zu kämpfen haben – Generation Rabenmutter

Generation Rabenmutter

Generation Rabenmutter

Wer das eigene Kind bereits wenige Wochen oder Monate nach der Geburt in eine Krippe oder zu einer Tagesmutter zur Betreuung gibt, wird auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts noch häufig als Rabenmutter beschimpft.

Sind die Bezugspersonen auf die Eltern, Verwandte und die Erzieher beschränkt steht jedoch der gesunden Entwicklung eines Kindes nicht im Wege.

Sparen Sie sich wertvolle Lebenszeit und gehen Sie Diskussionen aus dem Weg

Generation Rabenmutter

Generation Rabenmutter

Diskussionen mit Personen die leidenschaftlich dagegen sind Kinder vor dem dritten Lebensjahr oder auch danach von Fremden betreuen zu lassen, werden auch nach einem Gespräch mit Ihnen ihre Meinung nicht ändern.

Bei Müttern kann eine Vielzahl solcher Gespräche jedoch mitunter Zweifel auslösen, ob wirklich die richtige Entscheidung getroffen wurde.

Fühlen Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz wohl und Ihr Kind sich in der Betreuung gut aufgehoben, sollten Sie bei entsprechenden Kommentaren Ihre Ohren auf Durchzug stellen.

Die für die Diskussion gesparte Zeit können Sie schließlich sehr viel sinnvoller mit Ihrem Nachwuchs verbringen.

Viele negative Argumente gehen schlicht von einer nicht mehr bestehenden Lebensrealität aus – Generation Rabenmutter

Generation Rabenmutter

Generation Rabenmutter

Kritik für arbeitende Mütter von Säuglingen kommt nicht selten aus der Generation deren Eltern oder Großeltern.

Besonders wenn die Mütter verheiratet sind und der Partner ebenfalls berufstätig ist, wird die Kritik nur selten hinter vorgehaltener Hand geäußert.

Was bei diesen verbalen Angriffen nicht miteinbezogen wird ist die finanzielle Stabilität, welche mit zwei berufstätigen Elternteilen verbunden ist.

Allein erwerbstätig zu sein bedeutet heute leider nicht mehr automatisch auch mit einem Gehalt eine Familie ernähren zu können.

In sehr vielen Familien ist ein zweites Gehalt daher kein Spielraum für Luxus wie Urlaube, sondern eine pure Notwendigkeit, um allen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

Vor diesem Hintergrund wird eine Rabenmutter sehr schnell wieder zur Löwenmutter, die alles dafür unternimmt Ihrem Kind ein stabiles Umfeld zu ermöglichen.