Kinderbilder online – süße Bilder oder ein No Go

Kinderbilder von letztem Urlaub am Strand oder in der Badewanne sind eine Normalität in der Kindheit.

Die sozialen Netzwerke haben jedoch einen Beitrag dazu geleistet, dass diese Fotos aktuell in die Kritik geraten sind.

Wir zeigen Ihnen wie Sie Fotos Ihrer Kinder mit Familie und Freunden teilen können und dennoch die Privatsphäre Ihres Kindes wahren.

Wann beginnt die Privatsphäre von Kleinkindern?

Kinderbilder online

Kinderbilder online

Es ist durchaus nicht ungewöhnlich, dass bereits Neugeborene im Kreißsaal ihr ersten Fotoshooting erleben.

Wenn Eltern diese Fotos online stellen verlieren sie zu einem Stück die Kontrolle über diese Bilder.

Früher war es üblich den Kindern mit Beginn der Pubertät die Entwicklung eines neuen Grades von Privatsphäre zu gewähren.

In der digitalen Welt sollte diese Privatsphäre bereits ab Tag 1 gewährleistet sein.

Bereits heute ist es eine Gewohnheit von Personalchefs geworden, Bewerber über Suchmaschinen näher kennenzulernen.

Im Fokus stehen dabei auch Bilder.

Da dieser Trend in der Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem neuen Standard wird, erlauben Sie Ihrem Kind selbst darüber zu entscheiden mit welchen Fotos sich dieser online selbst in Szene setzen möchte.

Posten Sie Fotos von Kleinkindern daher nie öffentlich.

Mit wenigen Klicks lassen sich die Einstellungen so verändern, dass nur bestimmte Personen Zugriff auf die Bilder erhalten.

Kinder benötigen auch Schutz vor unsichtbaren Gefahren

Kinderbilder online - Gefahr

Kinderbilder online – Gefahr

Stalking macht leider auch vor Kindern nicht halt.

In einigen Fällen beginnt dieses Stalking, wenn sich Täter online in Fotos ihrer Opfer verliebt haben.

Eine weitere Gefahr besteht in Kopien der Fotos.

Werden diese zum Beispiel zu kinderpornografischen Zwecken genutzt, schlagen die Täter einen Profit aus Fotos, die Kleinkinder in alltäglichen Situationen zeigen.

Das diese Situationen nicht an den Haaren herbeigezogen sind, zeigen die Warnungen der Polizei, die in den letzten Monaten verstärkt dafür geworben hat auf das posten von Kinderbildern zu verzichten.

Schließlich sollen die Kinder auch als Erwachsene mit einem Lächeln die in der Kindheit entstandenen Bilder betrachten.